Stephanie Weismann, Dr.

Zur Person

Stephanie Weismann arbeitet derzeit als Hertha Firnberg-Fellow (FWF) an einer Geruchsgeschichte des 20. Jahrhunderts in Polen, am Beispiel der Stadt Lublin [The Smellscapes of Lublin. An Olfactory Urban History of the 20th Century in Poland]. Anhand von vier mikroräumlichen Studien – vom städtischen Innenhof der Zwischenkriegszeit bis zum Badezimmer der Transformationszeit – erforscht sie urbane Geruchslandschaften und olfaktorische Empfindlichkeiten im Wandel sowie sensorisch generiertes (Raum-)Wissen als Teil einer Kultur- und Sozialgeschichte Ostmitteleuropas.

Ihre Forschungsinteressen umfassen sensory history, (urbane) Sinneslandschaften (insbesondere Gerüche und Haptik), Alltagsgeschichte, history of experience, Geschichte der Emotionen, Populärkultur im (Post-) Sozialismus, sowie die Geschichte Ostmittel-, Südost- und Osteuropas im 19. und 20.Jahrhundert generell. Sie ist Mitglied von PastScent, einem Forschungsnetzwerk des Horizon2020-Projekts Odeuropa.

Stephanie Weismann studierte Vergleichende Literaturwissenschaft, Germanistik und Russistik an den Universitäten Wien und St.Petersburg/Russland, arbeitete als Lektorin für deutschsprachige Literatur und österreichische Geschichte an der Universität Sarajevo/Bosnien-Herzegowina, und promovierte anschließend im Rahmen des Doktoratskollegs „Das österreichische Galizien und sein multikulturelles Erbe“ an der Universität Wien

 

Kontakt

U:find

 

 

Ausgewählte Publikationen

Monographie

 „Das Potenzial der Peripherie. Leopold von Sacher-Masoch (1836 – 1895) und Galizien” (Wiener Galizien-Studien 2, Vienna University Press, V&R, 2017).

Aufsätze

AHR Conversation on Smell, Heritage, and History, (hrsg. William Tullett, Inger Leeman), American Historical Review (erscheint im März 2022).

Weismann, S. Between Soir de Paris and Red Moscow: The Olfactory Frontlines in Polish Perfumery. In: Cold War and the Senses (hrsg. Bodo Mrozek) Perspectives on Sensory History Series/Penn State University Press 2022 (erscheint demnächst).

Weismann, S. (2021). Scents and Sensibilities: Interwar Lublin's Courtyards. Contemporary European History 30, no.33 (Apr 2021): 335–350. 

Weismann, S. (2021). Odorogenne zwierzęta w międzywojennym Lublinie [Odoriferous Animals in Interwar Lublin]. Almanach Antropologiczny. Communicare. Tom 8. Miasta/Zwierzęta [Animals and the City] (hrsg.Anna Jaroszuk, Igor Piotrowski, Karolina Wróbel-Bardzik): 102–111.

Weismann, S. (2020). Es liegt was in der Luft. Geruchslandschaften der Volksrepublik Polen im Wandel. L’homme. Europäische Zeitschrift für feministische Geschichtswissenschaft, 30(2), 73–94; special issue: Verstörte Sinne (hrsg. Ulrike Krampl, Regina Schulte): 73–93.